adhoclogo_farbe2
strich

Das Repertoire

Ad hoc im Schloss Hungen

Die Schwerpunkte unseres Repertoires haben sich im Lauf der 20 Jahre verĂ€ndert. Begonnen haben wir mit der Erarbeitung von ĂŒber 100 meist vierstimmigen SĂ€tzen aus Renaissance und FrĂŒhbarock, etwa ein Drittel davon in englischer, französischer, italienischer, lateinischer oder spanischer Sprache.

Diese Musik passt zu allen Lebenslagen und Jahreszeiten. Sie ist zwar 'alt', aber in ihrer Aussage zeitlos und daher auch heute aktuell. In den Liedern geht es um Liebe, Trauer, Verlust, Freundschaft, Glauben, Feierlichkeiten, Fröhlichsein, Ausgelassenheit, Essen und Trinken...kein Thema wird ausgelassen. Und das Musizieren ist fĂŒr die Chormitglieder ebenso reizvoll wie fĂŒr die Zuhörer, denn fast immer hat jede Stimme im Chor eine eigene Melodie - die auf wundersame Weise mit den anderen harmoniert. Wir lieben diese Musik seit 20 Jahren und singen sie gern in entsprechendem Ambiente mit passender Kleidung, wie man oben sehen kann.

'Alte Musik' ist aber fĂŒr uns schon lange nicht mehr alles - wir lieben ebenso neuzeitliche KlĂ€nge und Rhythmen z.B. in modernen Volksliedbearbeitungen (von Gunther Erdmann, Hans Schanderl, Peter Schindler, Hans van den Brand...) oder in der spannenden Chorliteratur von Ola Gjeilo, Jaakko MĂ€ntyjĂ€rvi, Karl Jenkins, Knut Nystedt oder Eric Whitacre, um nur einige zu nennen.

Aktualisiert am 13.7.18

adhoczeichnung